Wir begrüßen dich in der Villa Kunterbunt

Mit Freude begleiten wir Familien ein Stück ihres Lebensweges. Dabei schaffen wir gemeinsam einen werteorientierten und schützenden Rahmen. Unser Denken und Handeln sind geprägt von folgendem Leitbild:

  • Wir möchten dich mit allen Facetten deiner Persönlichkeit kennenlernen,
  • dich respektvoll wahrnehmen,
  • und dich in deiner Entwicklung liebevoll begleiten und fördern.

Unsere Wahrnehmung und unser Handeln sind geprägt von der tiefen Überzeugung, dass du wunderbar und einzigartig bist.

Die Villa Kunterbunt ist ein Ort der Begegnung, wirklicher Nähe und Gemeinschaft. Hier ist Zeit für deine Entwicklung und deine Bedürfnisse. Freunde und Freundschaften begleiten deine Kindergartenzeit.

Wir bauen auf Qualität

Die Villa Kunterbunt beteiligt sich mit großem Engagement und viel Erfolg an dem Programm des Kreisgesundheitsamtes Mettmann “Lott Jonn – Gut Essen lernen“ und an dem Bewegungsprojekt des Kreisgesundheitsamtes und des Kreissportbundes Mettmann: “Lott Jonn – Kindergarten in Bewegung.”

Wir begleiten dich

Du wirst selbstständig und eigenaktiv – wir unterstützen dich, schöpferische Kräfte in einer angemessenen Weise auszuleben. Wie du dich fühlst, ist uns wichtig. Wir zeigen dir Wege, deine Befindlichkeit auszudrücken und die Würde der anderen zu achten.

Wir geben dir viel – du gibst uns mehr.

Aktuelles

18. September 2017

Kindertrödelmarkt am 14. Oktober 2017

Es ist wider soweit. unser beliebter Trödelmarkt findet wieder statt. Mehr dazu findet Ihr hier:


Ladies-Night in der Villa

Am Freitag, den 13. Oktober 2017, findet zum ersten Mal unser Mädelsflohmarkt statt. Freut Euch auf einen tollen Shopping-Abend mit Fingerfood und Prosecco.

30. August 2017

Pädagogische Fachkraft für unsere „Wühlmäuse“ dringend gesucht!

In der Villa Kunterbunt wird seit vielen Jahren nach einem „Offenen Konzept“ gearbeitet. Die Kinder sind in kleinen Stammgruppen – 10-12 Kinder – organisiert und werden von einer Stammgruppenerzieherin von der Eingewöhnung bis zur Entlassung in die Schule pädagogisch betreut. Außer ihren Kreisen in der kleinen Stammgruppe, können die Kinder die gesamte Einrichtung mit allen Bereichen und Angeboten nutzen und sich alters- und entwicklungsgemäß entfalten.

Seit 8 Jahren werden auch Kinder im Altern von 2 – 3 Jahren in der Villa Kunterbunt betreut. Damit sie behutsam und liebevoll in das Offene Konzept integriert werden können, gibt es seither die Gruppe der „Wühlmäuse“. Unsere U 3 Kinder sind nicht, wie meistens üblich, in einer großen altersgemischten Gruppe (2-6 Jahre) untergebracht. Bewusst haben wir uns für eine altershomogene Gruppe mit einem sehr guten Personalschlüssel entschieden. Die Wühlmäuse werden von zwei pädagogischen Fachkräften betreut. Beide Kolleginnen verfügen über eine Zusatzausbildung U3. Für eine neu hinzukommende Kollegin bestünde nach einer Einarbeitung natürlich die Möglichkeit, eine Zusatzausbildung U3 zu absolvieren.

Die Kolleginnen können sich ganz auf die Bedürfnisse dieser sehr jungen Kinder einstellen, eine behutsame Eingewöhnung nach dem Berliner Modell praktizieren und damit unseren jüngsten Villabesuchern den nötigen Rahmen für einen guten Kindergarteneinstieg gewähren. Mit liebevoll gestalteten Räumlichkeiten, gemeinsamen Ritualen und alternsentsprechenden Impulsen und Angeboten gelingt die oftmals erste Ablösung von der Familie gut. Das Kleinteam bei den Wühlmäusen arbeitet Hand in Hand und wird vom Gesamtteam dabei jederzeit unterstützt. Wenn der erste Bindungsprozess gelungen ist, öffnen sich die Wühlmäuse meistens schnell für weitere Personen und Bereiche; so erobern sie im Laufe des ersten Jahres den gesamten Kindergarten.

Für alle Kinder der Villa Kunterbunt werden zweimal im Jahr Entwicklungsgespräche im Dialog mit den Eltern durchgeführt. Nach einem dreiviertel Jahr wird im Team gemeinsam darüber beraten, in welche Stammgruppe die Wühlmäuse nach ihrem ersten Jahr wechseln. Hierbei achten wir darauf, dass sie jeweils mit „einem Freund / einer Freundin“ gemeinsam in die neue Gruppe integriert werden. Die Stammgruppen laden im ausklingenden Kindergartenjahr „ihre neuen Kinder“ zu sich in die Kreise ein – und auch dabei wird wieder ein sanfter Übergang praktiziert.

Unser Gesamtteam besteht aus 10 Mitarbeiterinnen und einem Küchenteam von zwei Personen. Im pädagogischen Team sind 3 Kolleginnen nicht mit einer Stammgruppe betraut, so dass wir immer eine Vertretung und / oder Unterstützung zur Verfügung stellen können. Sowohl im täglichen Miteinander wie auch in der wöchentlich stattfindenden Teamsitzung legen wir Wert auf eine offene, wertschätzende Kommunikation und einen achtsamen Umgang miteinander. Bei der Villa Kunterbunt handelt es sich um eine Elterninitiative mit einer sehr engagierten Elternschaft, die das Team in allen Belangen seht tatkräftig unterstützt.

Für unsere neue Kollegin / unseren neuen Kollegen wünschen wir uns eine Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter, der sich engagiert und empathisch einbringt und Spaß daran hat, sich und unsere Pädagogik  gemeinsam weiterzuentwickeln. Wir sind ein stabiles Team (seit 6 Jahren erste Neueinstellung) und suchen jemanden, der „mit uns lacht, arbeitet, manchmal sehr viel arbeitet, die tollen Kinder genießt, eigene Ideen einbringen möchte, diskussionsfähig ist, …. der unser Team um eine weitere spannende Persönlichkeit bereichert.

 

2. April 2017

Villa Kunterbunt im Lauffieber

Aus einem Kindergespräch über Wettkämpfe und Medallien entstand die Frage, ob auch Kinder schon an Wettkämpfen teilnehmen können / auch schon eine Medallie erhalten können. Über diese Diskussion gelangten wir zu Volksläufen und im konkreten Fall zur Teilnahme am Bambini-Lauf des Neandertal Laufes in Erkrath am Sonntag, den 19.März 2017.

Sechs Wochen vor dem Lauf starteten wir mit einem Lauftraining im Kindergarten. Dazu liefen wir zunächst Runden um den gesamten Kindergarten. Achtmal um die Villa Kunterbunt herum entsprachen dem erforderlichen 1 km, den wir für den Bambini-Lauf schaffen müssten. Das war schon ganz schön viel und es zeigte sich, dass „Üben“ auch angebracht war.

Die Kindergartenumrundungen trainierten wir zwei Wochen lang. Die nächste Übungsstrecke ging über den angrenzenden Friedhof, durch das rückwärtige Tor hinaus, bis zum nahegelegenen Spielplatz, dort am dicken Baumstamm einmal anschlagen und die gesamte Strecke wieder zurück. Diese Sequenz übten wir in den nächsten Wochen. Die Kinder lernten in der Zeit, dass sie sich ihre Kraft einteilen müssen, um den Kilometer zu bewältigen. Wenn sie hinfielen, wussten sie, „ich muss wieder aufstehen und weiterlaufen“, bei „Seitenstecken“ erwies es sich als sinnvoll, weiter zu gehen und gleichmäßig zu atmen“ und so weiter.

In der letzten Woche vor dem Lauf wurde mit neuen Villa-T-Shirts gelaufen, auch ein echter Startschuss mit rückwärtigem Zählen von 10 bis 0 kam zum Einsatz.

Gut vorbereitet und ziemlich aufgeregt trafen dann 26 von 29 gemeldeten Läufern am Sonntag den 19.März 2017 am Startplatz zum Lauf ein.

Alle Läuferinnen und Läufer der Villa Kunterbunt absolvierten einen tollen Lauf, die Vorschulkinder waren im vorderen Drittel der Gesamtläufer zu finden. War es bei unseren Übungsläufen noch so, dass einige Kinder sich von so ein wenig ziehen ließen, rannten sie hier – motiviert durch die Atmosphäre – und das gesamte Spektakel völlig souverän und selbstständig. Unendlich stolz erhielten alle eine schöne Neandertal-Medaillie.

Von diesem Ereignis so motiviert haben wir uns nun auch noch für den Ratinger City Lauf am Sonntag, den 02.April 2017 angemeldet. Die Bambini Strecke beträgt hier 500 m und ist bereits für jüngere Kinder zugelassen. Das ist prima, da nun auch unsere jüngeren Kinder unbedingt mitlaufen wollen. Unsere Vorschulkinder laufen 800 m.

Das Wichtigste überhaupt ist, dass es wieder eine schöne Medaillie gibt. Und das ist garantiert.