Unser Offenes Konzept

In unserem offenen Konzept gehen wir davon aus, dass das Kind

„Akteur seiner Entwicklung“ ist. Jedes Kind trägt seinen eigenen Bildungsplan in sich.

  • Wir beobachten und nehmen wahr; daraus entwickeln wir Impulse und Anregungen, Angebote und Projekte, die den
  • individuellen Entwicklungsbedürfnissen der Kinder Rechnung tagen.
  • So gibt es kleine Stammgruppen, in denen Kinder sich aufgehoben fühlen und gesehen werden.
  • In den Funktionsbereichen – bewegen – bauen – in der Natur sein – aktiv künstlerisch sein – in verschiedene Rollen schlüpfen,
  • haben die Kinder jeden Tag viele Möglichkeiten, ihrem individuellen Bildungsplan zu folgen.
  • Zu jedem Funktionsbereich gibt es eine „Fachfrau“, die Unterstützung und Hilfe geben kann, wenn sie gewünscht wird.

Ein Tag in der Villa Kunterbunt bietet viel Freiraum für individuelle Entfaltung. Unser strukturierter Tagesablauf sorgt für Sicherheit und Ordnung, damit die Kinder sich geborgen und wohl fühlen.

Durch harmonische Wechsel von Anspannung und Entspannung gehen die Kinder am Ende ihres Kindergartentages zufrieden nach Hause. Morgenkreis und Freispiel, Angebotszeit und draußen sein, Abschlusskreis und Mittagessen…sind Beispiele für diesen rythmischen Wechsel.

Es ist uns wichtig, die Entwicklung der Kinder zu dokumentieren. Wir sehen uns als Erziehungspartner und tauschen uns regelmäßig mit den Eltern aus.Werden aus diesen Gesprächen Handlungsschritte vereinbart, orientieren sich diese immer daran,  was ein Kind gut kann.